Warum Öffnungszeiten bei Textern und Texterinnen sinnvoll sind

Egal ob Friseur, Zahnarzt oder das Bürgeramt – alle haben sie bestimmte Geschäftszeiten. Und nur zu diesen Zeiten sind sie erreichbar. Das ist eben so. Hinterfragt wird das nie, auch wenn sich manchmal drüber aufgeregt wird. Aber Öffnungszeiten bei Textern und Texterinnen? Öffnungszeiten bei Selbstständigen? Gibt es das überhaupt? Oder viel wichtiger: Sollte es das geben?

Texter*innen sind allzeit bereit

Bei vielen Selbstständigen wird vorausgesetzt, dass sie ständig erreichbar sind. Ein schneller Anruf hier, eine E-Mail da, eine Direktnachricht dort. Als freie Texterin weiß ich, wie sehr das ablenken und stören kann. Warum also sind Öffnungszeiten bei uns Textern und Texterinnen immer noch kein Standard? Immerhin sind auch wir ein Unternehmen wie jedes andere auch. Und wie für jeden Menschen ist natürlich auch bei uns Achtsamkeit im Beruf und im Alltag wichtig.

Ein großer Vorteil der Selbstständigkeit ist die freie Einteilung der Arbeitszeit. Als Freiberufler*in kannst du selbst entscheiden, wann du mit der Arbeit beginnen und wann du Feierabend machen willst. Gerade diese Freiheit und Flexibilität hindern dich aber vielleicht auch daran, dir Gedanken über mögliche Öffnungszeiten und deine Erreichbarkeit für Kunden zu machen. Du arbeitest eben, wann es dir gerade passt. Freiberufler*innen haben daher sehr häufig keine regulären Bürozeiten. Und die Kundinnen und Kunden glauben gerade deshalb, sie können jederzeit anrufen oder eine E-Mail um 22:00 Uhr versenden.

Müssen Selbstständige wirklich ständig erreichbar sein?

Wenn du selbst nicht festlegst, welche Öffnungszeiten dein Business haben soll – woher sollen es dann deine Auftraggeber*innen wissen? Und plötzlich klingelt dein Telefon zu den merkwürdigsten Zeiten, am Feierabend oder Wochenende. Die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben beginnen zu verschwimmen.

Aber muss das denn wirklich sein? Die Antwort ist ein deutliches Nein. Jeder Anruf und jede E-Mail stören dich in deinem Workflow. Ruhe und Konzentration sind dahin. 15 Minuten dauert es im Schnitt bis du nach einer Ablenkung wieder zurück in die Arbeit findest. Rechne doch einmal hoch, wieviel Zeit du so über den Tag verlierst. Ganz zu schweigen davon, dass dir Kundengespräche zu den oben genannten Zeiten auch die wohlverdiente Freizeit, Entspannung und Ruhe nehmen. Wann willst du so jemals richtig abschalten können?

Zeit ist eine der wertvollsten Ressourcen, die wir besitzen. Wir sollten viel mehr in sie investieren, auch, wenn dies bedeutet, manchmal andere vor den Kopf zu stoßen oder öfter mal „Nein“ zu sagen und Grenzen zu ziehen – wie zum Beispiel durch feste Öffnungszeiten.

Öffnungszeiten bei Textern
Ständige Erreichbarkeit per E-Mail, Smartphone oder iPad beeinflussen unsere Work-Life-Balance.

Vorteile von festen Öffnungszeiten bei Textern und Texterinnen

Tatsächlich gilt die ständige Erreichbarkeit heutzutage als einer der größten Stressfaktoren überhaupt. Mithilfe von festen Öffnungszeiten aber kannst du als Texter*in diesen Druck minimieren, Störungen Einhalt gebieten und so letztlich auch dein Business vorantreiben.

Weitere Vorteile von Geschäftszeiten für Selbstständige sind:

  • Etablieren einer Work-Life-Balance durch die bewusste Trennung von Arbeit und Freizeit.
  • Effektives Arbeiten durch das Reduzieren von Ablenkungen und Unterbrechungen.
  • Strukturierter Tagesablauf mit Verschnaufpausen um leistungsfähig zu bleiben.

Wie du siehst, hat es auch etwas mit Eigenverantwortung und Achtsamkeit dir selbst gegenüber zu tun, wenn du es schaffst, feste Arbeitszeiten und dementsprechend auch Öffnungszeiten als Selbstständige*r zu etablieren.

Wichtig ist, dass du deine Öffnungszeiten als Texter oder Texterin klar kommunizierst. Vermerke sie auf deiner Homepage, setze sie in deine E-Mail-Signatur oder poste sie regelmäßig auf deinen Social-Media-Kanälen. Mit bereits bestehenden Kunden und Kundinnen kannst du die Zeiten, wenn du sie neu festlegst, in einem Telefonat oder einer persönlichen E-Mail besprechen. Letztlich machst du es durch die festen Zeiten, zu denen du erreichbar bist, auch deinen Auftraggebern und Auftraggeberinnen einfacher. Auch sie können ihren Tag besser planen, wenn sie wissen, wann sie mit dir sprechen und eine Antwort erwarten können.

Wie sieht es bei deinem Business aus – hast du feste Öffnungszeiten, in denen du für deine Kunden und Kundinnen erreichbar bist? Halten sich diese daran? Und die wichtigste Frage: Hältst du dich selbst an deine Öffnungszeiten?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.