Viewing posts from: November 2000
10Jul
Sommerferien: Kleine Blog-Pause im Juli und August
AllgemeinLeave a comment

Da du die warmen Temperaturen da draußen nicht hier auf meinem Blog verbringen sollst, gibt es für Juli und August auch vorerst keine weiteren Blogartikel hier.

Ab September folgt allerdings spannender neuer Content.

Der erste Blogartikel geht am 04. September wie gewohnt um 09:00 Uhr hier online.

Im Urlaub bin ich allerdings nicht – wer also mit mir arbeiten möchte, kann mich gerne E-Mail oder über das Kontaktformular anfragen.

Genieß den Sommer! Hab Spaß! Sei draußen! Erhol dich gut! 

 

Read More
12Jun
So klappt der Urlaub in der Selbstständigkeit: Tipps und Informationen
SelbstständigkeitLeave a comment

Urlaub in der Selbstständigkeit

Regelmäßige Erholung und Entspannung im Urlaub sind wichtig, um leistungsfähig und gesund zu bleiben. Doch ist man selbstständig fällt es oft schwer, sich diese Auszeit auch wirklich zu nehmen. Denn der gesetzliche Anspruch auf Urlaub in der Selbstständigkeit oder Urlaubsgeld entfällt natürlich, wenn du ein eigener Chef bist. Oftmals wird sich dann höchstens eine kleine Auszeit gegönnt. Oder der Laptop ist immer mit dabei, um notfalls auch am Urlaubsort arbeiten zu können.

Denn Urlaub in der Selbstständigkeit ist eine Art unbezahlter Luxus. Aber mit der richtigen Planung kannst du auch als freiberuflich und selbstständig arbeitender Mensch deine wohlverdienten freien Tage genießen, ohne ein schlechtes Gewissen oder existenzielle Sorgen haben zu müssen.

Plane den Urlaub langfristig

Für eine gelungene und entspannte Urlaubsplanung ist es sinnvoll, bereits zu Beginn des Jahres den Urlaubszeitraum festzulegen. Kurzfristige Projekte, Terminänderungen und neue Aufträge gehören zum Alltag in der Selbstständigkeit dazu und machen es eigentlich fast nicht möglich, über eine langfristige Planung nachzudenken. Die Tage sind oft prall gefüllt, du musst flexibel reagieren und erreichbar sein, um Aufträge zu bekommen.

Wenn du weit im Voraus einen Zeitraum blockst und eventuell auch schon buchst wird es dir dabei helfen, deinen Urlaub auch tatsächlich anzutreten und so die dringend notwendige Erholung zu bekommen. Deadlines und Aufträge können frühzeitig um den Urlaubszeitraum herum festgelegt werden. In dringenden Fällen, z.B. Änderungen bei wichtigen Aufträgen kann man mit dem Kunden vereinbaren, dass man im Urlaub an bestimmten Tagen ein bis zwei Stunden zur Verfügung steht, und nach Ferienende wieder vollen Einsatz für den Kunden zeigt.

In jeder Branche gibt es einen idealen Zeitraum für eine Urlaub als Selbstständiger. Diese ruhigen Zeiten sind perfekt für Entspannung und Erholung. Anhand der Aufträge aus dem vergangenen Jahr kannst du dir einen guten Überblick verschaffen, wann die Anfragen und Aufträge weniger waren. Diese Wochen solltest du für deinen Urlaub fixieren.

Auch wenn es nicht immer machbar ist, sollten angefangene Projekte vor dem Urlaub abgeschlossen oder zumindest so weit bearbeitet sein, dass man sich leicht wieder in den Unterlagen zurechtfindet. So ersparst du dir, dass du doch noch einen Auftrag im Urlaub abschließen musst.

Urlaub in der Selbstständigkeit

Die Kommunikation mit den Kunden managen

Bei einem Urlaub in der Selbstständigkeit ist nicht nur die langfristige Planung wichtig, auch die Kunden sollten von dir frühzeitig informiert werden. Eine gute Kommunikation ist wichtig für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Etwa 5 bis 6 Wochen vor deinem Urlaubsbeginn solltest du ihnen per E-Mail mitteilen, in welchem Zeitraum du dich im Urlaub befindest. Durch die lange Vorlaufzeit können deine Kunden besonders eilige Aufträge noch erteilen, eventuelle Änderungen oder Deadlines lassen sich entsprechend anpassen.

Weiter Möglichkeiten für die Bekanntgabe deiner Abwesenheitszeiten durch den Urlaub in der Selbstständigkeit ist die Urlaubsfunktion des E-Mail-Postfaches, das Einpflegen des Datums auf deiner Website und der E-Mail-Signatur und das Posten des Urlaubszeitraums in den entsprechenden Gruppen bei LinkedIn, Xing und Co. Dort kannst du angeben, ab wann du wieder erreichbar bist, so musst du im Urlaub keine E-Mails beantworten oder checken.

  • Auf der Kontaktseite deiner Webseite die Urlaubszeiten erwähnen (z.B. unter den Geschäftszeiten)
  • Urlaubszeiten in die E-Mail-Signatur einbauen
  • Social Media Posts vorbereiten mit Urlaubs-Ankündigung: Zwei Wochen vorher, ein Tag vorher und (nicht vergessen) auch sobald du wieder verfügbar bist
  • Einzelne Kunden kannst du separat per E-Mail nochmal informieren
  • Abwesenheitsnotiz im E-Mail-Programm einstellen

Zeitpuffer für die Erholung

Bis zur letzten Minute am Computer, schnell noch einen Auftrag bearbeiten oder die Ablage erledigen- wer bis zum allerletzten Moment arbeitet, nimmt den Arbeitsstress mit in die Ferientage. Kein guter Start für Selbstständige im Urlaub. Und auch wer direkt am ersten Tag nach der freien Zeit sofort mit einem vollgeplanten Tag startet, wird nicht lange etwas von der Erholung haben.

Um das zu vermeiden, aktiviere deine Abwesenheitsnotiz bereits zwei Tage vor deinem Reiseantritt. Ebenfalls sollte sie noch mindestens einen Tag nach deiner Ankunft aktiviert sein. So gewinnst du ausreichend Zeit, um in Ruhe zu packen und vom Arbeitsalltag etwas runter zu kommen.

Nach dem Urlaub für Selbstständige kannst du so langsam wieder in deinen Alltag starten. Der erste Arbeitstag eignet sich dabei gut, um E-Mail zu beantworten, Anfragen durchzuschauen und in Ruhe die nächsten Projekte zu planen.

Urlaub in der Selbstständigkeit

Start in die Urlaubsplanung

Neben einer gründlichen Planung sind die finanziellen Aspekte wichtig bei einem Urlaub für Selbstständige. Denn was nützt dir die schönste Urlaubsplanung, wenn du das Geld eigentlich nicht hast oder eine arbeitsfreie Zeit nur schlecht überbrücken kannst?

Du bist zwar kein Angestellter mit einem sicheren, planbaren Urlaubsgeld, aber mit der richtigen Kalkulation erreichst auch du ein festes Budget für deine Auszeit. Wenn du die Stundensätze und Auftragshonorare berechnest, sollten die Kosten für Zeiten wie Krankheit und Urlaub immer mit eingerechnet werden. Als Ausfallzeiten kannst du von etwa 6 Wochen im Jahr ausgehen, die überbrückt werden müssen.

Ein separates Urlaubs-Girokonto hilft dabei, ein passendes finanzielles Polster für den Urlaub in der Selbstständigkeit zurück zu legen. Auf dieses Konto wird jeden Monat ein fester Betrag per Dauerauftrag überwiesen. Schon bei einem Betrag zwischen 200 Euro und 400 Euro kommt eine schöne Gesamtsumme zusammen.

Eine kleine Checkliste für den Urlaub in der Selbstständigkeit

  • Urlaubszeitraum bereits am Anfang des Jahres festlegen
  • Zeitraum der geplanten Urlaube kommunizieren
  • Urlaubs-Girokonto einrichten
  • Richtige Kalkulation
  • Abwesenheitsnotiz zwei Tage vor dem Urlaub einstellen

Urlaub in der Selbstständigkeit

Mit all diesem Wissen macht es Spaß, seinen Urlaub als Selbstständiger zu planen. Und das kalkulierbare Urlaubsgeld eröffnet dir Möglichkeiten, mit denen du sofort mit deiner Urlaubsplanung beginnen kannst!

Read More
29Mai
Achtsamkeit für Selbstständige: Wie du achtsam mit dir umgehst
SelbstständigkeitLeave a comment

Achtsamkeit für Selbstständige

Sich selbstständig machen und als Freelancer arbeiten – ein Traum, den sich viele verwirklichen! Was es aber wirklich bedeutet, wird erst bewusst, wenn man schon mittendrin ist. Und genauso viele, die unbedacht starten, beenden zu früh ihre Karriere.

Read More
15Mai
Die 13 Besten ermutigenden Zitate über das Scheitern
LifestyleLeave a comment

Das Leben meint es nicht immer gut mit einem. Scheitern gehört dazu, genauso wie Fehler, Erfolge und Lob. Damit das Scheitern nicht ganz so schlimm für dich ist, habe ich dir 13 ermutigende und motivierende Zitate über das Scheitern rausgesucht.

Mit dabei die größten Denker unserer Zeit, Philosophen, Politiker und Sportler.

Zitate über das Scheitern

Read More
01Mai
Die fünf wichtigsten Nachteile der Selbstständigkeit
SelbstständigkeitLeave a comment

Nachteile der Selbstständigkeit

Als Freelancer zu arbeiten muss doch ein Traum sein. Du bist an keine festen Arbeitszeiten gebunden, kannst aufstehen, wann du willst und dann den ganzen Tag im Schlafanzug von der Couch aus arbeiten. Herrlich. Die Nachteile der Selbstständigkeit hast du dagegen aber vielleicht gar nicht auf dem Schirm. Solltest du aber. Denn erst wenn du auch die Contras bedenkst, kannst du realistisch einschätzen, ob diese Berufsform auch wirklich die richtige für dich ist.

Read More
17Apr
Nebenberuflich selbstständig – darauf solltest du achten
SelbstständigkeitLeave a comment

Nebenberuflich selbstständig

Du hast einen sicheren Arbeitsplatz, fühlst dich aber dennoch nicht vollkommen erfüllt? Oder träumst du davon, dein Hobby zum Beruf zu machen?

Wenn du eine dieser Fragen mit einem klaren „Ja!“ beantworten kannst, lohnt es sich in jedem Fall, darüber nachzudenken, dich nebenberuflich selbstständig zu machen. Bevor du deinen Plan allerdings in die Tat umsetzt, solltest du zunächst folgende Aspekte in Betracht ziehen:

Read More
03Apr
7 Tipps für mehr Entschleunigung im Alltag
LifestyleLeave a comment

Jeder von uns kennt dieses Gefühl. Der Alltag rast immer schneller an uns vorbei, jeder Tag hat gefühlt viel zu wenig Stunden, um alle Aufgaben erledigen zu können. Würdest du auch gerne dieses Hamsterrad anhalten und das Leben endlich wieder genießen? Die folgenden Tipps zeigen dir, wie Entschleunigung im Alltag funktionieren kann.

Entschleunigung im Alltag

Read More
20Mrz
Gesunde Ernährung im Homeoffice – gar nicht so einfach, oder?
LifestyleLeave a comment

Gesunde Ernährung im Homeoffice

Das Homeoffice bietet uns viel Freiheit und Unabhängigkeit. Manchmal sogar etwas zu viel. Denn wenn es keine vorgegebenen Rahmenbedingungen gibt, liegt die Verantwortung bei uns selbst, den Tagesablauf sinnvoll und effizient zu strukturieren. Da gibt es Termine zu managen, Emails zu beantworten, Zeitpläne einzuhalten und im richtigen Moment ein Ende zu finden um noch ausreichend Zeit für sich und die Familie zu haben.

Dies kann uns hin und wieder auch mal überfordern und dann fallen die scheinbar unwichtigsten Dinge unter den Tisch. Wie zum Beispiel eine ausgewogene, gesunde Ernährung. Um dir den Arbeitsalltag zu erleichtern, möchte ich dir daher in diesem Artikel ein paar hilfreiche Tipps für eine Gesunde Ernährung im Homeoffice geben.

Read More
06Mrz
Die 10 häufigsten Rechtschreibfehler und wie du sie vermeidest
SchreibenLeave a comment

Die deutsche Rechtschreibung bietet für den Normalbürger ein ganzes Arsenal an Fehlern, die sich zu regelrechten Stolperfallen entwickeln können. Manchmal sind Rechtschreibfehler richtiggehend lustig, zum Beispiel, wenn Dank fehlender Kommata nicht mehr: „Wir essen, Opa!“ gerufen wird, sondern gleich ein neues Gericht entsteht: „Wir essen Opa!“ Im Folgenden erfährst du, welche Arten von Rechtschreibfehlern es gibt und welche Fehler besonders häufig gemacht werden.

Rechtschreibfehler

Read More
21Feb
Nein sagen: 7 Tipps, wie du selbstbewusst „Nein“ sagen kannst
LifestyleLeave a comment

Werbung: Der Beitrag enthält Affiliate-Links

Nein sagen kann man lernen, auch wenn es manchmal Angst macht oder du die Konsequenzen fürchtest. Vor allem ein schlechtes Gewissen kann zur höchsten Hürde werden. Jemandem einen Wunsch oder eine Bitte abzuschlagen ist nicht leicht. Ich kenne das: Ich sage viel zu oft „ja“, obwohl ich gar keine Zeit oder Lust habe. Nicht nur im Beruf, sondern vor allen Dingen auch privat. Das macht einen mit der Zeit allerdings mehr unglücklich, als glücklich. Du wirst unproduktiver, gereizter und erledigst diese Aufgaben vielleicht nicht mit voller Konzentration. Dem muss ein Ende gesetzt werden.

Hast du auch das Problem, dass du einfach nicht Nein sagen kannst?
Dann habe ich hier für dich sieben hilfreiche Tipps wie du das Nein sagen lernen kannst.

nein sagen

Read More